top of page
Gesunde Ernährung Tellerbild.jpg

Leben mit Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten

Allergien sind Überreaktionen unseres Immunsystems.

Sie können nicht nur sehr unangenehm sein, sondern in seltenen Fällen eines anaphylaktischen Schocks auch lebensbedrohlich. Durch die vermehrte Ausschüttung von Histamin kommt es bei Allergien zu Gewebeschwellungen und Entzündungen.

Unverträglichkeiten sind auch eine Reaktion unseres Immunsystems - sie werden durch andere Mechanismen verursacht, die meistens im Magen-Darmtrakt liegen.
Unverträglichkeiten verursachen hauptsächlich Müdigkeit, Bauch- oder Kopfschmerzen und andere Unannehmlichkeiten.

Ein wichtiger Teil des Immunsystems befindet sich in der Darmschleimhaut:
Die Darmschleimhaut bildet eine Grenze zwischen dem Schädlichen und dem Nützlichen.
Hierfür braucht der Körper eine bestmögliche Darmflora und ein möglichst ausgewogenes Mikrobiom.
Das Mikrobiom bezeichnet alle den Menschen besiedelnden Mikroorganismen, insbesondere Darmbakterien (Darmflora).
Die Darmflora und das Mikrobiom sind von immenser Bedeutung für unsere Gesundheit.

Unser Darm wird übrigens auch Bauchhirn genannt.
Der Darm ist nicht nur ein Teil unseres Systems
Verdauungs.
Wussten Sie, dass es im enterischen Nervensystem 150 Millionen Neuronen gibt?
Das sind mehr als im Rückenmark!
Das enterische Nervensystem steht in
ständigem Austausch mit unseren
zentrales Nervensystem.

 

Die Beratung für eine möglichst optimal
zusammengesetzte Darmflora,
eine gut funktionierende   Darmschleimhaut
und die damit natürlich verbundene individuelle Ernährung
sind eine wichtige Grundlage für Ihr Wohlbefinden.

Darm - Bauchhirn.jpg
bottom of page